Tocador

Ausstellung

28. Oktober – 15. Dezember 2022
Öffnungszeiten: Mi + Fr: 16:00–20:00

Eröffnung: 27. Oktober, 19:00
Performance: 27. Oktober, 19:30
Finissage: 15. Dezember, 19:00

„Als ich ein kleines Mädchen war, hatte ich in meinem Zimmer einen alten Tocador (Schminktisch), der einen riesigen Spiegel hatte… Oder zumindest kam er mir damals riesig vor. Jede Nacht stellte ich mir vor, dass ich durch Berühren eines kleinen Metallknopfes oben rechts am Spiegel durch Zeit und Raum reisen konnte. Ich war so besessen davon, dass ich anfing, mir das absichtlich vorzustellen, und schließlich träumte ich regelmäßig davon.”

Die vier teilnehmenden Künstlerinnen Sofia Cruz Rocha, Paula Flores, Andrea Vezga und Guadalupe Aldrete selbst lassen sich von Guadalupes Spiegelspiel inspirieren und gestalten die Kunstwerke und das Programm der Ausstellung TOCADOR. Auf diese Weise wollen sie die eigenen Portale, das andere „Ich“ und andere parallele Realitäten, die besseren, aber auch die suboptimalen, in Erinnerung rufen. Dazu werden sie die Hilfsmittel der Malerei, der Installation, des Videos und der Performance sowie die Kreuzungspunkte zwischen ihnen nutzen. Diese Übung könnte dem Publikum gleichzeitig einen Einblick in die scheinbaren Extremfälle einer postmigrantischen Gesellschaft geben.