Post-Porn and BodyPolitix



In den Installationen, Performances und Videoarbeiten beschäftigen sich die KünstlerInnen mit (postkolonialen) Körperpolitiken und post-pornographischen Strategien.

In den Installationen, Performances und Videoarbeiten beschäftigen sich die KünstlerInnen mit (postkolonialen) Körperpolitiken und post-pornographischen Strategien. Sie fragen nach den Normierungen von Körper und Blick und suchen nach Gegenblicken und subversiven Aktionen.
Die Arbeiten kreisen um die gesellschaftlichen Verknüpfungen von Leben, Bildern und Ökonomien und versuchen dabei den gewohnten Blick spielerisch aus der Bahn zu werfen.
Die Ausstellung läuft über eine Woche und umfasst zwei Performance-Abende, sowie Langzeitperformances, Installationen und dokumentarische Videos von Performances.

Performance Abende: Die 28.02. und Do 01.03.2012, ab 19:00
Installationen: 29.02.- 04.03.2012, 16:00 - 19:00

Mit Arbeiten von: Alina Helal und Jessyca R. Hauser, George Rusalin, Fanni Futterknecht, Daniela Grabosch, Anna Krambeck, Cellulite Rose, Matthias Derschmidt, Lena Schuster, Shabnam Chamani, Ahoo Maher, Anna Spanlang, Heidemarie Pyringer, Daliah Heeger, Julischka Stengele

Ein Projekt von Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien und Ruby Sircar.

VBKÖ
Maysedergasse 2/4. Stock (Lift) 1010 Wien

This entry was posted in Aktuell, Programm. Bookmark the permalink.